Festival - Binz

15.-18. Juni 2017

Camp - Göhren

11.-16. Juni 2017

Sonntag
18.Juni
Frühstück mit Micha Maass
11 Uhr
Gäste: Stefano Ronchi, Jackie Venson, Joe Kucera
Löwenherz Bühne

Ein Frühstück mit Michael Maass, dem kreativen Kopf des Blue Wave Festivals, dürfte viele Fragen klären. Etwa: Ist der Blues nur noch die Musik unserer Eltern? Wie geht es weiter mit dem Blues? Gibt es Nachwuchs? Was machen die jungen Leute mit dieser Musik? Gibt es musikalische Weiterentwicklungen? Und natürlich die wichtigste Frage: Ist noch Sanddornmarmelade da?

The Lateriser
14 Uhr
Hauptbühne
Eintritt frei

Sie sind auf Empfehlung von Engerling da, was so etwas wie ein Ritterschlag ist. Das hochmotivierte Trio (sie karren eigenhändig ganze Busladungen von Fans aus den Dörfern und wieder zurück) steht für puren Bluesrock. Den wollen sie nach eigener Aussage “neu aufleben” lassen . „Time ist on my side“ könnte man dazu singen, die blutjungen Barden haben genug Zeit, das Altherrengenre aufzupolieren. Ihr Rezept. Man nehme eine ordentliche Portion Hardrock, mengt dazu veredelten Blues und lässt das Ganze mehrmals aufkochen. Abschließend eine Prise Funk darüber und fertig ist der neuerfundene Bluesrock. Ihre Begeisterung für Stevie Ray Vaughan, Jimi Hendrix, Gary Moore und sogar AC/DC ist unüberhörbar, sie spiegelt sich auch in den zahlreichen selbst komponierten Songs wider.

Engerling
15 Uhr
Hauptbühne
Eintritt frei

Engerling ist nicht da, wo der Blues ist. Umgekehrt wird was draus: Wo immer die musikalischen Larven auftreten, übernimmt der Blues. Songs wie „Mama Wilson“ oder „Da hilft kein Jammern“ haben ganze Generationen bluesiziert. Das war in der seligen DDR so, und so ist es bis heute. Wenn Wolfgang „Body“ Bodag sein Boogie-Piano bearbeitet, wird die Welt neu geboren, eine Welt aus Klängen, Tönen und Texten, die man nur einmal hören muss um sie nie wieder zu vergessen. Seit über 40 Jahren zeigen die Musik-Magiker um Bodag, wie echter deutscher Blues geht. Das mag Mitch Ryder gern bestätigen, dessen Tourneen durch unser Land die Gruppe seit Jahren begleitet. Trotz mancher Falten und grauer Haare, die Engerlinge sind die Dorian Grays der Musik – ewig.

Will Jacobs Band
21 Uhr
Löwenherz Bühne

In Chicago aufgewachsen, durfte der junge Jacobs von den alten Barden der Szene abgucken, was einen echten Blueser ausmacht. Etwa das traditionelle Gitarrenspiel mit blankem Daumen statt mit Plektrum. Überhaupt sind dort Berührungsängste zwischen den Generationen ein Fremdwort, bewusst werden junge Musiker integriert, um den Blues zu modernisieren, um neue Soul- und Funkelemente hineinzubringen. Die scharfe, furiose Notenritt gehört ebenso zur kraftvollen Performance wie die leise, empfindsame Ballade. Der Wahlberliner dürfte in den nächsten Jahren zu den Senkrechtstartern der Szene gehören.

ShareTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on FacebookEmail this to someone
Blue Wave Festival Binz - Blues